Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Kartonmodellbau-Online • Archiv für den Kartonmodellbau • www.papermodels.de. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Montag, 30. Mai 2011, 11:18

Dom zu Münster (Weger/Pleiner) 1:300

Dom zu Münster - St. Paulus 1:300 Karl Knauer (Hrsg.) Design + Konzept: Martin Weger/Thomas Pleiner

Der Bau des St. Paulus Dom zu Münster wurde 1225-1265 als spät-romanische Kirche begonnen und im Laufe des 14.
sowie des 16. bis 17. Jahrhunderts erweitert. Das heutige Bauwerk stellt eine Rekonstruktion der
im 2. Weltkrieg weitgehend zerstörten Kirche dar.
Das Modell erschien aus Anlass des 1200 jährigen Gründungsjubiläum des
Bistums Münster.

Zunächst die technisch-bibliographischen Angaben:
Titel: »St. Paulus - Dom zu Münster«
Maßstab: 1:300
Autor(en): Weger, Martin/Pleiner, Thomas
Verlag: Karl Knauer (Hrsg.)
Bogengrösse: 297 × 210 mm (A3)
Anzahl Bogen: 8
Material: 170 g/qm Offset - matt
Anzahl Teile: 137
Bauanleitung: Fotos
Text: Deutsch
Erstveröffentlichung: 2004
Erscheinungsjahr: 2004
Bestell-Nr.: n.a.
Preis: 15,20 EUR (2004) inkl. Porto


... ein »schnelles« Modell zwischendurch? Nicht ganz! Aber da ich dieses Modell
für eine Präsentation benötigte, habe ich dieses Eigen-Produkt in ca. 35
Stunden zusammengebaut.
Ausser dem Färben der Kanten (der grösste Teil der aufgewendeten Zeit)
kamen als »Verfeinerung« nur die für dieses Modell verfügbaren Turm- und
Kapellendach»Laser-Spitzen« zum Einsatz.
Alle weiteren »Verfeinerungen« unterblieben, weil das Modell zu einem
bestimmten Termin fertig sein sollte.

Los geht's:

Begonnen wird mit westlichem Querhaus und dem Westgiebel



Die Westtürme entstehen auch relativ einfach:



Das Dach der verlängerten Langhauses:



So sieht man die Einbauposition noch etwas besser:



Dieses Dach ist rasch montiert wie auch die Turmhelme ebenso schnell
aufgesetzt sind.



Und schon steht das Westwerk . . .!!



Diese und alle folgende Bilder sind mit meiner alten Konica-Minolta Dimage Z3 gemacht,
also einer Kamera mit 3 Megapixeln - für Modellaufnahmen unter Kunstlicht akzeptabel.
http://www.mtp-studio.de © 1975-2018 Thomas Pleiner - Alle Rechte vorbehalten • Dies ist eine redaktionelle Veröffentlichung im Sinne des UrhR. Speichern, Kopieren und elektronisches Verbreiten ist nicht gestattet.

2

Mittwoch, 1. Juni 2011, 19:06

Richtung »Osten« setzt sich das Langhaus fort:



Seitenschiffe mit Bedachung und das Dach des Langhauses;
Wände des östlichen Querschiffs . . .



Auch das östliche Querschiff ist eingedeckt:



Es schliessen sich an: Chor mit Seitenschiffen und Chor-Apsis
inklusive der Bedachungen.





http://www.mtp-studio.de © 1975-2018 Thomas Pleiner - Alle Rechte vorbehalten • Dies ist eine redaktionelle Veröffentlichung im Sinne des UrhR. Speichern, Kopieren und elektronisches Verbreiten ist nicht gestattet.

3

Mittwoch, 1. Juni 2011, 19:08

Kapellenkranz aus zwei Perspektiven:





Der in den Grundelementen fast vollständige Dom:



Kapellenkranz mit Eindeckungen aus zwei Perspektiven:





Und eine Seitenkapelle:

http://www.mtp-studio.de © 1975-2018 Thomas Pleiner - Alle Rechte vorbehalten • Dies ist eine redaktionelle Veröffentlichung im Sinne des UrhR. Speichern, Kopieren und elektronisches Verbreiten ist nicht gestattet.

4

Mittwoch, 1. Juni 2011, 19:09

Nordseite und Seitenkapelle mit Dach



Südseite - noch ohne Schmuckgiebel . . .



Strebepefeiler an Verbindungsstelle zwischen Chor und Apsis





Schmuckgiebel östliches Querhaus . . .



Schmuckgiebel westliches Querhaus mit »Paradies«



***
http://www.mtp-studio.de © 1975-2018 Thomas Pleiner - Alle Rechte vorbehalten • Dies ist eine redaktionelle Veröffentlichung im Sinne des UrhR. Speichern, Kopieren und elektronisches Verbreiten ist nicht gestattet.

5

Mittwoch, 1. Juni 2011, 19:09

Das östliche Querhaus aus einer anderen Perspektive:




Komplettes Strebewerk, Rundgang um das fertige Modell und Fotogalerie - Teil 1:












***
http://www.mtp-studio.de © 1975-2018 Thomas Pleiner - Alle Rechte vorbehalten • Dies ist eine redaktionelle Veröffentlichung im Sinne des UrhR. Speichern, Kopieren und elektronisches Verbreiten ist nicht gestattet.

6

Mittwoch, 1. Juni 2011, 19:11

Komplettes Strebewerk, Rundgang um das fertige Modell und Fotogalerie - Teil 2:











http://www.mtp-studio.de © 1975-2018 Thomas Pleiner - Alle Rechte vorbehalten • Dies ist eine redaktionelle Veröffentlichung im Sinne des UrhR. Speichern, Kopieren und elektronisches Verbreiten ist nicht gestattet.

7

Mittwoch, 1. Juni 2011, 19:12

Komplettes Strebewerk, Rundgang um das fertige Modell und Fotogalerie - Teil 3:











http://www.mtp-studio.de © 1975-2018 Thomas Pleiner - Alle Rechte vorbehalten • Dies ist eine redaktionelle Veröffentlichung im Sinne des UrhR. Speichern, Kopieren und elektronisches Verbreiten ist nicht gestattet.

8

Mittwoch, 1. Juni 2011, 19:13

Komplettes Strebewerk, Rundgang um das fertige Modell und Fotogalerie - Schluß:





Alles in allem ein problemlos zu montierendes Modell - nicht ganz frei von
marginalen Ungenauigkeiten, die aber zu keinem Zeitpunkt den Status
eines Problems erreichen - und keinerlei Einfluß auf die attraktive Wirkung des
fertigen Modells haben . . .
http://www.mtp-studio.de © 1975-2018 Thomas Pleiner - Alle Rechte vorbehalten • Dies ist eine redaktionelle Veröffentlichung im Sinne des UrhR. Speichern, Kopieren und elektronisches Verbreiten ist nicht gestattet.

9

Mittwoch, 4. März 2015, 00:17

Dom zu Münster - St. Paulus 1:300 Karl Knauer (Hrsg.) Design + Konzept: Martin Weger/Thomas Pleiner

Nachtrag:

Anbei zwei Fotos die von Ricardo Leite/Portugal im Februar 2015 zur Verfügung gestellt wurden.



http://www.mtp-studio.de © 1975-2018 Thomas Pleiner - Alle Rechte vorbehalten • Dies ist eine redaktionelle Veröffentlichung im Sinne des UrhR. Speichern, Kopieren und elektronisches Verbreiten ist nicht gestattet.

10

Samstag, 17. März 2018, 15:54

Dom zu Münster - St. Paulus 1:300 Karl Knauer (Hrsg.) Design + Konzept: Martin Weger/Thomas Pleiner

... nachdem dieser Modellbogen nach 14 Jahren restlos ausverkauft war, stand zunächst eine Neuauflage nicht im Raum.

Spannenderweise wurde jedoch zum Jahresende 2017 klar, dass es nach wie vor Interesse an diesem Modell gibt.
Bedarf für eine 500er Auflage sollte gegeben sein. Daher nutz(t)e ich das erste Quartal 2018, um dieses Modell
(in memoriam Martin Weger) zu überarbeiten und druckreif für eine 2te Auflage zu machen. Selbstverständlich
in Absprache mit dem seinerzeitigen Herausgeber, Karl Knauer ...

Was wurde gemacht?

• ein aktueller Probebau aus einem Auflagenexemplar von 2004 inkl. Ermittlung dessen, was angepasst werden muss
• komplette Neu-Fassung der Konturenzeichnung, Aktualisierung des Liniencodes, dabei Behebung minimaler Ungenauigkeiten
• Prinzipielle Beibehaltung der kompletten Binnendekoration o h n e Ergänzung mit zusätzlichen 3D-Details. Somit bleibt die ursprüngliche Modellkonzeption erhalten.
• Ergänzung einer vollkommen neu entwickelten und neu gestalteten Grundplatte
• Neu-Arrangement aller Bauteile auf einem neuen Format (240 x 340 - passend zu B4 Versandtaschen)
• Entwicklung einer vollständigen 3D-Bauanleitung unter Nutzung von "virtual reality"-Technik (Der zeitintensivste Abschnitt des Re-Launch Projektes).

http://www.papermodels.de/muenster/Mein-Film-02.mp4

Eine Offset-Produktion ist vorgesehen, bei welchen Vertriebspartnern dieser Modellbogen dann zu bekommen sein wird, wird recht-
zeitig veröffentlicht. Von einem Eigenvertrieb muß ich aus Zeitgründen absehen ...

Beste Grüße
TP
http://www.mtp-studio.de © 1975-2018 Thomas Pleiner - Alle Rechte vorbehalten • Dies ist eine redaktionelle Veröffentlichung im Sinne des UrhR. Speichern, Kopieren und elektronisches Verbreiten ist nicht gestattet.